8 Bücher für deine persönliche Entwicklung

8 Bücher für deine persönliche Entwicklung

Ich lese gerne, wirklich gerne, im Schnitt alle 1 bis 2 Wochen ein Buch. Bücher sind auch einer der wenigen Gegenstände, die ich gerne besitze. Wahrscheinlich, weil sie durch das Lesen ein Teil von mir werden. Es gibt Bücher, die sind für mich wie Alltag, das bedeutet, sie sind da, sind ganz angenehm und hinterlassen keine tiefen Spuren. Dann gibt es Bücher, die Spuren hinterlassen, und mich Entwicklungsschritte gehen lassen.
Ich stelle in diesem Artikel 8 von ihnen vor:

s

Gewaltfreie Kommunikation*

Die Gewaltfreie Kommunikation hilft uns, bewusster hinzuhören und unserem Gegenüber respektvolle Aufmerksamkeit durch ein offenes Herz zu schenken. Gleichzeitig lernen wir, uns ehrlich und klar auszudrücken. Das Lebenswerk von Marshal Rosenberg ermöglicht mir gewaltfrei zu mir selbst und anderen Menschen zu sein. Durch den Fokus auf meine und deren Bedürfnisse fällt es mir leichter Menschen nicht zu verurteilen, sondern sie in ihren Bedürfnissen zu sehen. Das Buch hat mein Leben privat sowie beruflich sehr zum Positiven beeinflusst. Ich werde häufiger verstanden und gesehen und kann dieses Geschenk somit auch zurückgeben.

s

Ich pflanze ein Lächeln*

Eines der wenigen Bücher, die beim Lesen einen sofortigen Effekt auf meine Stimmung haben. Zufriedenheit zu spüren, ohne, dass sich äußere Umstände ändern müssen. Thich Nhat Hanh gelingt dies mit einfachen und tiefwirkenden Sätzen, die viel Lebenserfahrung und Weisheit in sich tragen. Denn die tiefste Zufriedenheit, die höchsten Gefühle der Freude und Vollkommenheit sind so nah wie der nächste bewusste Atemzug, wie das Lächeln, das wir auf unser Gesicht zaubern können.

s

Siddhartha*

Ein Klassiker. Herman Hesse hat mich vor allem in meiner Jugend stark geprägt. Die Liebe zur Sprache ist in jedem seiner Bücher spürbar. Siddhartha ist ein Buch, dass die Reise des Buddhas erzählt und es trägt das Wissen von dem mittleren Weg in sich. Noch dazu ist es in eine wundervolle mitreisende Geschichte verpackt.

s

Start living*

„Just do it!“ ist der Slogan. Dieses Buch  lese ich immer, wenn ich mal wieder einen Tritt in den Hintern nötig habe und meine Träume nicht verfolge. Die praktischen Ansätze von dem Wirtschaftswissenschafter und europaweit anerkannter High Performance Coach Winterheller sind leicht umzusetzen und motivieren auf der Stelle sein eigenes Leben in die Hand zunehmen.

s

Tiere essen*

Jonathan Safran Foer kannte ich zuvor nur aus Romanen, die ich wunderschön und sehr fantasievoll geschrieben fand. „Tiere Essen“ ist der Versuch, die Auswirkungen von Fleischkonsum aufzuzeigen. Der Autor recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet. Schon mal überlegt warum wir keine Hunde essen, aber Schweine schon, obwohl Schweine ein viel ausgeprägteres soziales Verhalten und einen höheren IQ haben?

s

Wenn Sex intim wird*

Ein Buch, das jedes Paar Zuhause haben sollte. Sexualität als Entwicklungsmöglichkeit in der Paarbeziehung. In diesem Buch liefern die Autoren eine Anleitung, wie Sex und Verletzlichkeit der Weg zu einer tieferen, reicheren Intimität sein können.

s

Mediation für Skeptiker*

Ich liebe Meditation. Leider wird sie meistens in einem esoterischen Deckmantel geliefert. Dieses Buch bietet einen nüchterne Zugang, der für alle, besonders auch für Agnostiker und Atheisten bestens geeignet ist. In allen Weisheitstraditionen dient Meditation als unübertroffenes Instrument der Selbsterforschung.  Leicht verständlich werden die Vorteile von Meditation erklärt und mit nachvollziehbaren Erklärungen für jeden zugänglich gemacht.

s

Darm mit Charm*

Wow, bei diesem Buch bin ich mir erstmals bewusst geworden, was für ein super spannendes Organ unser Darm ist. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders, was die medizinische Forschung Neues bietet und wie wir mit diesem Wissen unseren Alltag gesünder erleben können.
Wenn euch das Thema Darmgesundheit näher interessiert, hier der Link zu meinem Artikel darüber.

*mit diesem Stern markierte Links sind Affiliate-Links, das heißt, ich verdiene bei eurem Kauf eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis und ihr unterstützt mich in meiner Arbeit. Vielen Dank!

Welches Buch hatte in deinem Leben einen großen Einfluss? Schreibe es in die Kommentare!

2018-07-05T16:34:04+00:00Juni 24th, 2018|Allgemein, CONNECT, MIND|

2 Comments

  1. Nicole 25. Juni 2018 at 15:50 - Reply

    Super, danke für die vielen Tipps!!

    Hier meine:

    Der Klassiker: The Power of Now, A new Earth – Eckhart Tolle
    Derzeit gerade: Sapiens – A history of humankind – nicht unbedingt ein Buch zum Thema Persönlichkeitsentwicklung sondern zum Thema Menschheit ganz allgemein – gewährt aber faszinierende Einblicke in unsere Geschichte, Mensch-werden und Mensch-sein, also dann vielleicht doch wieder was zum Thema Entwicklung 🙂
    Und: Wer lernen will, muss fühlen – eine super Anleitung wie man sich Dinge besser merkt und wie unsere Sinne unser Gedächtnis unterstützen

    • Benjamin Baumann 26. Juni 2018 at 15:25 - Reply

      Hey Nicole! super, da bin ich gleich wieder inspiriert.Lustig: das Buch „Sapiens“ hatte ich gestern in den Händen beim Thalia, war mit dem Kauf nicht ganz sicher… jetzt steht es auf meiner Liste 😉

Leave A Comment

*

Schön, dass Du hier bist! Ich bin Ben und meine Vision ist es Menschen zu unterstützen energiegeladen in den Tag zu starten, um ein ganzheitliches gesundes Leben zu führen. Auf diesem Blog teile ich Tools und Inputs, die zwischen Achtsamkeit und Biohacking angesiedelt sind. Erfahre hier mehr über mich.
%d Bloggern gefällt das: