Wie schaut dein perfekter Tag aus?

Hier gleich die erste Frage dazu: Von 0 bis 10 (10 ist das Maximum) wie sehr lebst du zurzeit deinen perfekten Tag?

Vielleicht erscheint gleich eine Zahl in deinem Kopf oder du hast schon ein Gefühl, wo du dich befindest.

Vielleicht hast du dir auch schon viele Gedanken über deinen perfekten Tag gemacht. Vielleicht wirst du jetzt gerade das erst Mal mit dieser Frage konfrontiert. Wo auch immer du gerade stehst, in diesem Artikel wirst du neue Impulse bekommen, deinen Tag zu einem wunderbaren Tag zu machen.

Ich meine jetzt nicht den 5 Sterne Urlaub auf den Malediven.

Ich meine deinen normalen, „perfekten“ (All)Tag.

Der Tag, an welchem du am Abend im Bett liegst und dir denkst:

„Jop, das war heute ein pipifeiner Tag!“

Wie schaffst du dir deinen „perfekten“ Tag?

Mit den kommenden Schritten kann es auch dir möglich sein deinen perfekten Tag zu kreieren und das Leben zu leben, das deinem vollen Potential entspricht.

Visualisieren

Wir (meine Partnerin und ich) haben eine Meditation aufgenommen, die es dir ermöglicht dir dein Traumleben zu visualisieren. In dieser Meditation siehst du dir jeden Bereich deines Leben ganz genau an. Gesundheit, Emotionen, Beruf, Familie und noch viele weiter Bereiche werden unter die Lupe genommen.

Je öfter du diese Meditation hörst, desto klarer wird sich das Bild von deiner Vision und somit deinem perfekten Tag zeigen.

Du kannst diese Meditation gleich in dem Video unter dem Text hören. Ich empfehle dir, das auch jetzt zu tun, damit die nächsten Schritte mehr Sinn ergeben!

Aufschreiben

Nachdem du diese Meditation erlebt hast, ist vielleicht schon ein konkreteres Bild von deinem perfekten Tag entstanden. Dieses Bild kannst du nun in Worte fassen und aufschreiben.

Willst du bald am Morgen aufstehen? Willst du viel Sport machen oder Zeit mit Kunst verbringen? Wieviel Zeit möchtest du mit deiner Familie verbringen? Wie willst du dich fühlen und welche Menschen sollen in deinem Leben sein? All dies sind Dinge, die du im ersten Schritt unsortiert aufschreiben kannst.

Wenn du damit fertig bist, folgt der zweite Schritt.

Du kannst nun mit dieser Vorlage deinen perfekten Tag gestalten:

  • Save
 Einfach ausdrucken und die Tagesstruktur wählen, die zu deiner Vision passt.

Sichtbar machen

Diesen Tagesplan hängst du am besten an einem Platz auf, wo du ihn täglich siehst.

Nur, wenn du immer wieder an deinen perfekten Tag erinnert wirst, kann er sich auch in deinem Leben zeigen. Er kann auch als Ergänzung zu deinem Visionboard dienen.

Wichtig: Lasse dich nicht davon stressen, wenn dein aktueller Tag noch nicht so aussieht. Der Plan darf dich inspirieren. Falls du merkst, du stresst dich und du möchtest unbedingt diesen Tag erreichen, meditiere ein wenig und komme wieder im Moment an. Vertraue einfach darauf, dass dein Unbewusstes Wege finden wird, dies zu erreichen.

1%

Damit dein Unbewusstes weiß, dass dir das wichtig ist, darfst du dich täglich damit beschäftigen. Am besten du baust es in deine Morgenroutine ein und fragst dich, was für einen kleinen Schritt möchte ich heute unternehmen, damit mein Tag in die gewünschte Richtung gelenkt wird. An dieser Stelle möchte ich dir ein Buch empfehlen:

»Die 1%-Methode«. Sie liefert das nötige Handwerkszeug, mit dem du jedes Ziel erreichst. James Clear, erfolgreicher Coach und einer der führenden Experten für Gewohnheitsbildung, zeigt praktische Strategien, mit denen du jeden Tag etwas besser wirst.

Seine Methode greift auf Erkenntnisse aus Biologie, Psychologie und Neurowissenschaften zurück und funktioniert in allen Lebensbereichen. Der perfekte Begleiter zu deinem perfekten Tag 🙂

Gleichgesinnte

Suche dir Gleichgesinnte. Komme entweder zu mir ins Team oder besuche einen online Kurs oder suche bei meetup nach Gleichgesinnten. Gemeinsam erreicht man mehr und kann sich gegenseitig unterstützten. Die Gruppe macht das Unmögliche möglich.

Auch ich habe meine 5.00 Uhr Morgenroutine mit der Hilfe einer Gruppe geschafft und ich kann es mir nun gar nicht mehr vorstellen, nicht mehr um 5.00  Uhr aufzustehen…

Mit all den oben genannten Techniken habe ich es geschafft, mir meinen persönlichen perfekten Tag zu kreieren. Manchmal ist er natürlich anders. Weil ich ja keine Maschine bin und ich gerne meine Flexibilität behalte.

Er dient mir als Wegweiser!

Und so sieht mein perfekter Tag aus:

5.00 Morgenroutine a la Robin Sharma
6.00 Kalte dusche und bisschen aufräumen
6.30 Deep work Phase mit Pausen (Ich höre dabei immer binaurale Beats)
9.00 Green Smoothie Frühstück 9.30 Deep work phase mit Pausen
11.30 Mittagessen (vollwertig, vegetarisch)
12.00 Spazieren in der Natur mit Podcast oder Hörbuch hören, Kaffee trinken
13.00 Yoga Nidra
14.00 Eher oberflächliches Arbeiten, Termine etc.
17.00 Letzte Mahlzeit: Protein Smoothie
17.30 chillen, lesen, Zeit mit Partnerin, Freunde treffen, YouTube, Filme, Musik, aufräumen, weiterbilden etc.
19.00 Abendroutine (20 min Yin Yoga, 20 min Meditation,20 min Journaling)
20.00 Yoga Nidra auf der Akupressurmatte
21.00  schlafen

Wie sieht deiner aus?

Werde Teil der Community und mache dich auf den Weg zu deinem zukünftigen Ich.

Starte und sichere dir die 12 Tools für mehr Energie in deinem Leben!

  • Save

Wie du dir deinen perfekten Tag gestaltest!
  • Save