Lesezeit: 3 Minuten

Spüre deinen Atem !

Mach das jetzt mal!
Mach es wirklich nicht weiterlesen.

Nimm dir kurz Zeit deine Atmung zu spüren. Spürst du sie. Das war einer von ca. 542 419 200 Atemzüge die dir zur Verfügung stehen (Wenn du 86 Jahre alt wirst).

Es wird ein Tag kommen, wo dieser Atemzug, den du jetzt gerade wahrgenommen hast dein letzter sein wird. Dieser Moment wird sich genauso real anspüren wie der jetzige. Mit dem Unterschied es ist der letzte.

Na, wachgerüttelt?

Gut so!

unser Leben ist so wertvoll und doch verbringen wir so viel Zeit mit Sachen die uns nicht erfüllen. Beziehungen die uns nicht gut tun und Tätigkeiten die wir vielleicht hassen.

Vielleicht ist gerade dieser Text eine Gelegenheit sein Herz weiter zu öffnen, etwas Gutes zu tun, sich seiner Werte bewusst zu werden und einen Schritt in Richtung fülle zu gehen. Auf diesem Weg fangen wir automatisch an gesünder zu leben. Wir fangen vielleicht mit dem meditieren an oder wir ernähren uns gesünder.
Das hat zur Folge, das unser Organismus besser funktioniert, unsere Zellen besser arbeiten und sich unsere Lebenszeit dadurch automatisch verlängert. Wenn du diese positive Spirale unterstützen  möchtest, kann dich dieser Stoff dir vielleicht dabei helfen:

Schon mal von L-Carnosin gehört?

Dabei handelt es sich um eine natürlich vorkommende Verbindung zweier Aminosäuren (Alanin und Histadin), die man in den frühen 1990er Jahren in Russland entdeckt hat. Aufgrund der ausgesprochenen Schutzeffekte auf unser Gehirn (Alzheimer, Autismus, Parkinson u.a) wird es auch als Neuropeptid bezeichnet. Bevor es weitergeht brauchen wir ein wenig Hintergrundwissen:

Die Hayflick-Grenze

ist nach jenem Arzt benannt, der sie vor mehr als 50 Jahren entdeckt hat. Was sie beschreibt ist, dass alle Zellen im Lauf unseres Lebens nur eine beschränkte Kapazität haben, sich zu teilen. Diese Kapazität bzw. die entsprechende Zahl ist je nach Zellentyp unterschiedlich; im frühen Erwachsenenstadium ist die Hälfte der möglichen Zellteilungen jedenfalls verbraucht. In der Mitte unseres Lebens sind nur noch 20 – 39 % der möglichen Teilungen übrig – an diesem Punkt setzt das Altern ein, bis schließlich der Tod kommt.

Diese beschränkte Teilungskapazität einer Zelle nennt man Hayflick-Grenze. Sie bestimmt praktisch unsere Lebensspanne auf zellularer Ebene. Mit jeder Teilung schwindet die Fähigkeit einer Zelle, sich neuerlich zu teilen, bis sie dazu nicht mehr in der Lage ist und – wie wir es nennen – „vergreist“.

Zellvergreisung ?

Diese Zellvergreisung ist der letzte Schritt vor dem Tod der Zelle. Zwar sind vergreiste Zellen noch am Leben und nehmen auch noch aktiv am Stoffwechsel teil, aber sie können sich nicht mehr teilen. Und was fast noch wichtiger ist: vergreiste Zellen zeigen alle Charakteristika fortgeschrittenen Alters, die uns so stören – wie zum Beispiel den sichtbaren Unterschied zwischen der zarten Haut eines Kindes und der faltigen Haut älterer Menschen.

Leider sinkt mit dem Alter unser L-Carnosin-Spiegel. Es handelt sich dabei um einen Schwund um ca. 63% zwischen dem 10 und 70 Lebensjahr. Viele Altersforscher geben exakt diesem Phänomen die Schuld an der physiologischen Alterung und den mit ihr verbundenen Erkrankungen.

Hört sich ein wenig unbequem an.

Doch nun die gute Nachricht:

Mit der Zufuhr von L-Carnosin kann man diesen natürlichen Prozess aufhalten und ja:

L-Carnosin kann man kaufen 😉

klicke hier und hole dir deine Packung L-Carnosin. Neben L-Carnosin gibt es in den CAPS auch weitere tolle Wirkstoffe wie:

Hyaluronsäure
Sägepalmenextrakt
– Cultavit® Buchweizenkeimpulver
– Anagain™ Nu Erbsensprossenextrakt
Natrium-R-Lipoat