Ich habe keine Haustiere

Keine Kinder

Aber ich habe einen SCOBY

liebevoll füttere ich den kleinen hungrigen Freund. Dankend belohnt er mich mit einem erfrischenden super gesunden Getränk. Ein ausgewogenes Geben und Nehmen. Eine ideale Beziehung 😉

SCOBY ist eine Abkürzung für „symbiotic colony of bacteria and yeast“ – eine symbiotischer Zusammenschluss aus Bakterien- und Hefen…Mhmmm hört sich lecker an. Diese Symbiose verwandelt meinen Grüntee in leckeren Kombucha.

Die Bakterien verspeisen den Zucker den ich in den Grüntee gegeben habe und geben dafür feines für meinen Darm ab! Diesen Prozess nennt man Fermentation. Was produzieren diese lieben Wesen?:

  • Vitamine (Vitamin C, B, D, K)
  • Folsäure
  • Eisen
  • Hefen (stärken das Immunsystem und verbessern das Haar und Hautbild)
  • Glucuronsäure (bindet Stoffwechselgifte, verbessert das Bindegewebe, stärkt Knochen und Gelenke, heilt die Magenschleimhaut, hilfreich im Kampf gegen Krebs)
  • Gluconsäure (unterstützt die Wirkung von Antioxidantien, wie Vitamin C, OPC, Vitamin E, Q10)
  • Rechtsdrehende Milchsäure ( Milchsäure verbessert die Aufnahme von Mineralstoffen, insbesondere von Calcium und Eisen.)
  • Probiotische Milchsäurebakterien (starke antibiotische Wirkung, sorgt für eine gesunde Darmflora)
  • verschiedene Enzyme
  • antibiotische Stoffe
  • organische Säuren

Unsere Darmflora dankt uns dafür. Wir helfen damit unsere guten Bakterien in unserem Darm zu vermehren. Ein gesunder Darm liefert die Grundlage für unser Gesundheit.

Und woher kommt dieser Kombucha

Seit tausenden von Jahren wird in den unterschiedlichsten Regionen die positive Wirkung von Kombucha gelobt.

Die ursprüngliche Heimat des Kombuchas wird in Ostasien, Japan oder China vermutet.

Ich will das auch haben!!!

Das kann ich verstehen 😉

Was Gesundes was gut schmeckt und man auch noch ein wenig Braumeister spielen kann!

Um mit der Herstellung anzufangen brauchst du einen Scooby! Doch woher nehmen wenn nicht stehlen? Ich kann dir uneingeschränkt diesen Kombucha Pilz empfehlen.

Wenn du das schlabbrige Ding in den Händen hältst und die erste innige Verbindung zwischen dir und deinem neuen Liebling hergestellt ist, geht es los.

Du brauchst dazu

  • Schwarztee (10 Gramm)
  • Zucker ( 2 Hände)
  • Scooby
  • 3 Liter Wassser

und so bereitest du deinen Kombucha zu

  1. Koche das Wasser auf
  2. Sie ihn 15 Minuten ziehen.
  3. Löse den Zucker im fertigen Tee vollständig auf.
  4. Lass den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen
  5. Gib den KombuchaPilz zusammen mit dem Kombucha-Getränk als Ansatzflüssigkeit (mindestens 100 ml pro Liter) in das Gärgefäß und fülle es mit dem abgekühlten Tee auf.
  6. Verschließe das Gefefäß mit einem Abdecktuch
  7. Gefäß an einen warmen Platz stellen (mind. 21 Grad) und die nächsten Tage nicht bewegen.
  8. Nach 10 – 16 Tagen kannst du das fertige Getränk in Flaschen abfüllen und kühl stellen.
  9. Mindestens 10 % des fertigen Getränks dient zusammen mit dem Kombucha Pilz als Ansatzflüssigkeit für die nächste Kultur. (Mehr schadet nicht, sondern beschleunigt die Gärung. 15-20% Ansatzflüssigkeit sind ideal.

Durch dein neues Getränk bist du auf die Idee gekommen mehr auf deine Gesundheit zu schauen?

Du möchtest eine Darmkur machen?

Mit einer Darmkur tust du deinem Darm zusätzlich etwas Gutes. Du kannst dir hier die ABC Kur bestellen.Das RINGANA-ABC Konzept versorgt Ihren Körper mit wichtigen Mineralien, Spurenelementen und Nährstoffen. PACK antiox fungiert als Zellschutz, PACK balancing bringt den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht, PACK cleansing unterstützt die Verdauung.

Ich möchte voller Energie in meinen Tag starten!
Sende mir bitte
Inputs und Tipps

Ja, Ich bin dabei! 
Kein Spam! Keine Datenweitergabe! Versprochen

  • Save