Oft ist mein Tag stressig und ich bin unzufrieden ohne einen Grund dafür zu haben.

Kennst du das Gefühl?

Ich meditiere schon seid vielen Jahren und bin immer wieder über die positiven Auswirkungen erstaunt. Eine Praxis innerhalb der Meditation, die für mich immer zu kurz gekommen ist, ist die Entwicklung von „Metta“.

In der buddhistischen Praxis bedeutet „Metta“ soviel wie „liebende Güte“. Die Praxis hilft, eine wohlwollende Haltung gegenüber sich selbst und anderen Lebewesen einzunehmen.

Das diese Praxis enorm wichtig für unsere emotionale und auch körperliche Gesundheit wichtig ist, bestätigt nun auch die westliche Wissenschaft. Hunderte Studien zum Thema Herzvariabilität sind in den letzten Jahren veröffentlicht worden. Auch die Tatsache, dass unser Herz das größte Elektromagnetische Feld in unserem Körper erzeugt und sich mit anderen Feldern verbindet, ist nachweisbar.

Nun gut, mein Verstand ist nun auch davon überzeugt, dass das Herz wichtig ist. Mein Herz lacht und würde den Kopf schütten wenn es einen hätte.

Bei meinen Recherchen stoße ich auf das HeartMath® Institut, einer Firma die sich seit 20 Jahren der Herzkohärenz verschrieben hat.

Was ist Kohärenz?

In der Psychologie bezeichnet der Begriff, dass jemand nachvollziehbar logisch denken kann. Inkohärentes Denken dagegen bezeichnet Zerfahrenheit, verworrenes Denken, etc.

Bei HeartMath® definiert man Herzkoheränz so:

„Kohärenz ist der Zustand, in dem Herz, Verstand und Gefühle energetisch verbunden zusammenarbeiten. In diesem Zustand bildet sich Resilienz – in der sich die persönliche Energie steigert, nicht verbraucht – die mehr Energie zur Verfügung stellt um Absichten und harmonische Zustände zu verwirklichen.“

Diese „psychophysikalische Kohärenz“ zeigt, dass durch wachsende Synchronisation zwischen dem kognitiven, emotionalen und physiologischen Systemen (wie Herz-Kreislauf-System, Organe, Immunsystem, etc.) im Ganzen die Fähigkeit zur Selbstregulation gefördert und zahlreiche Nutzen entstehen. Die Studien unter Beteiligung des HeartMath® Instituts, in denen zahlreiche Effekte wissenschaftlich belegt sind, findest du auf deren Webseite weiter unten.

Okay, jetzt weiß ich, worum es geht.

Ich kaufe für 25 Euro den Kurs auf HeartMath®, die Lektionen sind graphisch sehr ansprechend designed und der Inhalte nachvollziehbar aufbereitet.

Die Übungen sind kurz und effektiv:

Innerhalb der Übungen verbindest du dich mit deinem Herz, und lässt Emotionen wie Liebe, Fürsorge und Dankbarkeit entstehen.

Ich merke, wie ich mich durch den Tag entspannter bewege und mich mehr in Verbindung mit mir selbst und mit anderen Menschen fühle.

Was passiert während der Meditation?

Während du dich auf dein Herz konzentrierst, synchronisiert sich dein Nervensystem. Deine Herzkohärenz steigt. Hormone werden in dein System freigelassen die dich regenerieren. Signale werden zwischen deinem Herz und deinen höheren Hirnregionen ausgetauscht. Das öffnet dir die Tür, um mehr belebende Emotion zu verspüren.

Interessant ist, dass unser Herz mehr Signale an unser Gehirn schickt als es empfängt.

Du bist neugierig geworden und möchtest dich auch mehr mit deinem Herzen verbinden?

Hier kommst du zum Heart Math Institut:

Heartmath.com

Falls du eine Meditation zum Herzen ausprobieren möchtest gibt es hier die Möglichkeit:

Was kannst du dein Herz noch unterstützen?

Das Herz ist nicht nur die Grundlage aller lebenswichtigen Körperfunktionen, sondern wie du nun weißt auch unser bester Stressdetektor. Um die körperliche Vitalität und das Wohlbefinden aufrechterhalten zu können, muss auch das Herz mit Nährstoffen versorgt werden. CAPS pump unterstützt unseren „Lebensmotor“ mit einer intelligenten antioxidativen Vitamin- Mineralstoff-Kombination. Bestelle hier das Produkt.

Sende mir bitte die
12 Tools 
für mehr Energie in meinem Leben

Ja, Ich bin dabei! 
Kein Spam! Keine Datenweitergabe! Versprochen

Mit Herzkoheränz zu mehr Lebensfreude
  • Save